Termine

25.11.2020 | 18.00 Uhr
Haupt-, Finanz- und Umweltausschuss
in 52388 Nörvenich, Neffeltalhalle

| Uhr

in

Kontakt

FDP Ortsverband

Ingola Schmitz
Oberstraße 17
52388 Nörvenich

Tel: 02426-902206
ingola-schmitz@t-online.de

NEWS

Veröffentlichung | 23.12.2020

Ex-Landrat des Kreises DĂŒren Adi Retz kritisiert Strukturwandel-Manager
„Ein Fiasko wie beim Berliner Flughafen“
Ein Artikel zum Nachdenken

Region

„Wenn nicht kurzfristig ProfessionalitĂ€t in der Umsetzung und Verwendung von 15 Milliarden Euro an Fördergeldern im Rheinischen Revier entsteht, dann wird das wie beim Berliner Flughafen in einem großen Fiasko enden.“ Adi Retz

Meldet sich mit brisanten Aussagen in der Öffentlichkeit zurĂŒck: Der ehemalige Landrat Adi Retz.

Es sind Aussagen, die an Klarheit nicht zu ĂŒberbieten sind: Der ehemalige Landrat des Kreises DĂŒren, Adi Retz (SPD) meldet sich im Interview mit der Aachener Zeitung zu Wort. Was das Management des Strukturwandels angeht, fĂ€llt das Urteil des ehemaligen Spitzenpolitikers eindeutig aus: „Da wird seit Jahren beraten und viel Papier produziert, aber bis heute kein einziger Schraubenzieher in Bewegung gesetzt.“

In den am Strukturwandel beteiligten Organisationen sind laut Retz rund 80 Mitarbeiter tÀtig.

Im Strukturwandel muss endlich Greifbares her.

Viele Köche verderben bekanntlich den Brei. Am Strukturwandel in der Region sind viele Interessensvertreter beteiligt. Zu viele. Und ohne Zweifel kocht mancher sein eigenes SĂŒppchen. Zwar hat man der Zukunftsagentur Rheinisches Revier die Chefkoch-MĂŒtze aufgesetzt, aber aufgetischt wurden bisher nur mögliche MenĂŒkarten. Insofern liegt der ehemalige Landrat Adi Retz richtig mit seinem Vorwurf, dass vor allem Papier produziert wurde. Denn der Prozess zeichnete sich bisher dadurch aus, dass Expertisen aufgestellt, Gutachten prĂ€sentiert und Diskussionsrunden veranstaltet wurden. Soll der Strukturwandel Fahrt aufnehmen, muss etwas Greifbares her, denn geredet wurde in der Vergangenheit genug.

(PATRICK NOWICKI AZ7AN)



Das vollstÀndige Interview lesen Sie am Mittwoch den 23.12. in der Aachener Zeitung-r Redakteur Volker Uerling



medienhausaachen.de/2.0/api/an-d/20201223/10/pdf/SS9SaTFXaVJmcktoRGtzc0ZodTU2V1c5d1lNT21YdGoxWG9kTE4yQTZETQ==/an-d-20201223-10.pdf

Diese Website ist Barrierefrei programmiert. Es ist möglich, dass sie einen Browser nutzen,
der diese Art der Programmierung nicht unterstützt. Bitte haben Sie Verständnis.
Wir empfehlen Ihnen die Nutzung des kostenlosen Browsers Firefox von Mozilla.