Termine

21.05.2019 | 18.00 Uhr
Treffen der BI Wind
in Weisweiler-HĂŒcheln

09.05.2019 | 18.00 Uhr
Ausschuss fĂŒr Bau- und Planungsangelegenheiten, 34. Sitzung
in Rathaus der Gemeinde Langerwehe 52379 Langerwehe Sitzungszimmer

06.06.2019 | 18.00 Uhr
Rat der Gemeinde Langerwehe, 31. Sitzung
in Europaschule Langerwehe 52379 Langerwehe Forum

08.05.2019 | 18.00 Uhr
Ausschuss fĂŒr Kultur, Naherholung und Umweltangelegenheiten
in Rathaus der Gemeinde Langerwehe 52379 Langerwehe Sitzungszimmer

21.03.2019 | 18.00 Uhr
Haupt- und Finanzausschuss
in Rathaus der Gemeinde Langerwehe 52379 Langerwehe Sitzungszimmer

15.05.2019 | 18.00 Uhr
Ausschuss fĂŒr Jugend- und Sozialangelegenheiten, 18. Sitzung
in Rathaus der Gemeinde Langerwehe 52379 Langerwehe Sitzungszimmer

26.05.2019 | Uhr
Europawahl
in

Kontakt

FDP Ortsverbände

Langerwehe
Karl-Arnold-Straße 27
52379 Langerwehe

Telefon: 02423-3718
FAX: 02423-9099927
E-Mail:
rudi.frischmuth@t-online.de


Nörvenich
Oberstraße 17
52388 Nörvenich

Telefon: 02426-902206
FAX: 02426-902206
E-Mail:
ingola-schmitz@t-online.de


NEWS

Veröffentlichung | 01.05.2019

Erneut BÀume im Hambacher Forst illegal gefÀllt
Die Aachener Polizei hat am Mittwoch frisch gefÀllte BÀume am Rande des Hambacher Forstes entdeckt.

Foto: Polizei Aachen



AACHEN/MERZENICH Mitte MĂ€rz wurden bei einer Waldbegehung etwa 50 gefĂ€llt BĂ€ume gefunden. UmweltschĂŒtzer reagierten entsetzt, ein Waldbesetzer steht unter Verdacht. Nun wurden offenbar weitere BĂ€ume widerrechtlich gefĂ€llt.

Die Aachener Polizei hat am Rand des Hambacher Forsts erneut gefĂ€llte BĂ€ume entdeckt. Die BĂ€ume seien offenbar ohne Fachkenntnis gefĂ€llt worden, in der Umgebung seien am Mittwochmittag eine Spaltaxt, eine SĂ€ge, ein Hammer und ein Kletterseil gefunden worden, wie die Polizei mitteilte. Eine ÜberprĂŒfung habe ergeben, dass WaldeigentĂŒmer RWE nicht fĂŒr das FĂ€llen der BĂ€ume verantwortlich ist. Hinweise auf die TĂ€ter gebe es nicht, RWE werde Strafanzeige erstatten, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Bereits Mitte MÀrz hatte die Polizei festgestellt, dass im Hambacher Forst etwa 50 BÀume widerrechtlich und unfachmÀnnisch gefÀllt worden waren. SpÀter wurden an BaumhÀusern frisch geschlagene BaumstÀmme festgestellt. Mittlerweile wurde ein 41 Jahre alter VerdÀchtiger festgestellt, den die Aachener Staatsanwaltschaft dem Kreis der linksextremen Waldbesetzer im Hambacher Forst zurechnet.Die Aachener Polizei hat am Mittwoch frisch gefÀllte BÀume am Rande des Hambacher Forstes entdeckt.Foto: Polizei Aachen

Nachdem der Umweltverband BUND entsetzt auf die BaumfĂ€llungen reagiert hatte, rechtfertigten sich die Waldbesetzer in Sozialen Medien damit, dass die gefĂ€llten BĂ€ume wegen KĂ€ferbefalls ohnehin gestorben wĂ€ren. Man hĂ€tte mit den FĂ€llungen lediglich deren Leiden verkĂŒrzt. Der BUND hatte allerdings auf die immense ökologische Bedeutung von Totholz fĂŒr den Wald im Allgemeinen und den Hambacher Forst im Speziellen hingewiesen.

Die Aachener Polizei hat die PrĂ€senz am Hambacher Forst diese Woche erhöht. Am Donnerstag soll ein Camp fĂŒr radikale TierschĂŒtzer dort beginnen. Das Motto: „liberate or die“ - „befreien oder sterben“.

Die Aachener Polizei hat am Mittwoch frisch gefÀllte BÀume am Rande des Hambacher Forstes entdeckt.

(gego)AZ/AN

https://www.aachener-zeitung.de/nrw-region/erneut-baeume-im-hambacher-forst-illegal-gefaellt_aid-38505501?utm_source=newsletter&utm_medium=email

Diese Website ist Barrierefrei programmiert. Es ist möglich, dass sie einen Browser nutzen,
der diese Art der Programmierung nicht unterstützt. Bitte haben Sie Verständnis.
Wir empfehlen Ihnen die Nutzung des kostenlosen Browsers Firefox von Mozilla.