Termine

08.12.2017 | 18.00 Uhr
Treffen der BI Wind
in Weisweiler-Hücheln

07.12.2017 | 18.00 Uhr
Rat der Gemeinde Langerwehe, 22. Sitzung,
in Kulturhalle Langerwehe 52379 Langerwehe Foyer

16.11.2017 | 18.00 Uhr
Ausschuss für Schul- und Sportangelegenheiten, 13. Sitzung
in Rathaus der Gemeinde Langerwehe 52379 Langerwehe Sitzungszimmer

30.11.2017 | 18.00 Uhr
Haupt- und Finanzausschuss, 13. Sitzung, Sondersitzung
in Rathaus der Gemeinde Langerwehe 52379 Langerwehe Sitzungszimmer

23.11.2017 | 18.00 Uhr
Ausschuss für Bau- und Planungsangelegenheiten, 24. Sitzung
in Rathaus der Gemeinde Langerwehe 52379 Langerwehe Sitzungszimmer

Kontakt

FDP Ortsverbände

Langerwehe
Karl-Arnold-Straße 27
52379 Langerwehe

Telefon: 02423-3718
FAX: 02423-9099927
E-Mail:
rudi.frischmuth@t-online.de


Nörvenich
Oberstraße 17
52388 Nörvenich

Telefon: 02426-902206
FAX: 02426-902206
E-Mail:
ingola-schmitz@t-online.de


NEWS

Veröffentlichung | 10.05.2017

Frühlingsempfang und gedankenpolitischer Austausch mit der FDP Fraktion im Rat der Gemeinde Nörvenich

Viele Liberale aus dem Kreis Düren trafen sich am 9. Mai auf Einladung der FDP Fraktion des Rates der Gemeinde Nörvenich zum Frühlingsempfang und gedankenpolitischen Austausch im Burghof zu Nörvenich. Dabei standen Themen wie das große Investitionsprojekt, das mit dem Verkauf der ehemaligen Hauptschule Nörvenichs verbunden ist wie auch der Abriss des Bahnhofs am Bubenheimer Spieleland zur Debatte, der bei den Bürgerinnen und Bürgern bereits einige Protestaktionen ausgelöst habe. Aber auch der bildungspolitische Bereich wurde beleuchtet und das Versagen der Rot-Grünen Landesregierung beispielsweise bei der Umsetzung der Inklusion, der Auflösung von Förderschulen, bei der Flüchtlingsbeschulung, bei G8/G9, bei der Erfassung des Unterrichtsausfalls usw. deutlich zur Sprache gebracht. Auch die massive Stellenstreichung an Berufskollegs machte die Landespolitikerin und Vorsitzende der FDP Fraktion des Rates der Gemeinde Nörvenich Ingola Schmitz der Regierung zum bitteren Vorwurf.

Sie erklärte zudem, dass einzig die FDP Fraktion im Landtag die wirkliche Oppositionsarbeit geleistet habe, zunehmend werde das nun endlich auch in den Medien berichtet. Deshalb würden die freien Demokraten in NRW nach ihrer Auffassung auch ein fulminantes Ergebnis einfahren. Die Bildungs- und Kulturpolitikerin prophezeit ihrer Partei bereits seit längerem ein Ergebnis von 15 Prozent.

Diese Website ist Barrierefrei programmiert. Es ist möglich, dass sie einen Browser nutzen,
der diese Art der Programmierung nicht unterstützt. Bitte haben Sie Verständnis.
Wir empfehlen Ihnen die Nutzung des kostenlosen Browsers Firefox von Mozilla.