Termine

08.12.2017 | 18.00 Uhr
Treffen der BI Wind
in Weisweiler-Hücheln

07.12.2017 | 18.00 Uhr
Rat der Gemeinde Langerwehe, 22. Sitzung,
in Kulturhalle Langerwehe 52379 Langerwehe Foyer

16.11.2017 | 18.00 Uhr
Ausschuss für Schul- und Sportangelegenheiten, 13. Sitzung
in Rathaus der Gemeinde Langerwehe 52379 Langerwehe Sitzungszimmer

30.11.2017 | 18.00 Uhr
Haupt- und Finanzausschuss, 13. Sitzung, Sondersitzung
in Rathaus der Gemeinde Langerwehe 52379 Langerwehe Sitzungszimmer

23.11.2017 | 18.00 Uhr
Ausschuss für Bau- und Planungsangelegenheiten, 24. Sitzung
in Rathaus der Gemeinde Langerwehe 52379 Langerwehe Sitzungszimmer

Kontakt

FDP Ortsverbände

Langerwehe
Karl-Arnold-Straße 27
52379 Langerwehe

Telefon: 02423-3718
FAX: 02423-9099927
E-Mail:
rudi.frischmuth@t-online.de


Nörvenich
Oberstraße 17
52388 Nörvenich

Telefon: 02426-902206
FAX: 02426-902206
E-Mail:
ingola-schmitz@t-online.de


NEWS

Veröffentlichung | 31.12.2017

Herzlich willkommen bei den Freien Demokraten der
Ortsverbände: Nörvenich und Langerwehe
„Bildung in Freiheit, Wissenschaft in Raum und Zeit,
Kultur ist der Rahmen, Zukunft das Ziel“

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, dass Sie unsere Seite besuchen und sich für die Arbeit der Freien Demokraten der Ortsverbände Nörvenich und Langerwehe im Kreis Düren interessieren.

Wir wollen den Menschen, ob den Freien Demokraten wohlgesonnen oder sie skeptisch betrachtend, unsere politische Arbeit und unsere strategischen Erfolge, egal ob groß oder klein, sichtbar machen und sie an... [mehr]

Veröffentlichung | 11.12.2017

Ärztliche Versorgung auf dem Land: Karl-Horst Hinzen sucht einen Nachfolger.
Damit dieser in den kommenden Jahren gefunden wird, ist Hinzen in das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Rur eingetreten.

Foto: Anne Welkener

Langerwehe. Knapp drei Jahrzehnte ist Karl-Horst Hinzen Hausarzt in seiner Praxis in Langerwehe. In dem gelben Haus am Zehnthofweg lebt und arbeitet der 64-Jährige – mindestens noch drei Jahre lang. Dann wird die Adresse nur noch seine private sein, und die Praxisräume übernimmt bestenfalls ein Nachfolger.

Damit dieser in den kommenden Jahren gefunden wird, ist Hinzen in das... [mehr]

Veröffentlichung | 11.12.2017

Integration und Lehrermangel: Grundschulen vor großen Herausforderungen
Viele Grundschulen in NRW klagen über schlechte Rahmenbedingungen.

Düsseldorf/Essen. Dilan Neumann hat drei Kärtchen an die Tafel geklebt. Ein rotes und ein blaues Schulheft, Bleistift, Spitzer und Radiergummi sind darauf gemalt - so wüssten die Kinder, was sie als nächstes für den Unterricht bräuchten, erklärt die Lehrerin, die an der Maria Kunigunda Grundschule im Essener Stadtteil Karnap unterrichtet. Denn Bilder verstehen die meisten Kinder: Über die Hälfte d... [mehr]

Veröffentlichung | 06.12.2017

Tierquälerei-Vorwürfe gegen Schlachthof:„Report München“
Der Dürener Schlachthof und das Veterinärsamt des Kreises Düren ziehen ebenfalls erste Konsequenzen.
McDonald's stoppt die Abnahme

Foto: Tierschutz

Düren. Es ist ein Zufallsfund. Der Schlachthof Düren ist bislang nicht in Verruf geraten. Aber weil der Betrieb gerade Leute suchte, hat die „Soko Tierschutz“ dort im Oktober und November zwei Mitarbeiter als Metzger eingeschleust. Philipp Hörmann und ein weiterer Kollege, der anonym bleiben will, haben insgesamt nur sechs Tage auf dem Schlachthof Frenken gearbeitet und davon nur... [mehr]

Veröffentlichung | 05.12.2017

Richter verärgert über Ratschlag von NRW-Innenminister Reul
Richter und Staatsanwälte in Nordrhein-Westfalen haben deutlich verärgert auf die Kritik von NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) reagiert.

Hamm/Düren. Richter und Staatsanwälte in Nordrhein-Westfalen haben deutlich verärgert auf Kritik von Landesinnenminister Herbert Reul (CDU) reagiert. Reul hatte ihnen via „Bild”-Zeitung eine Schicht im Streifenwagen empfohlen, „damit sie sehen, was los ist”. Bei Angriffen auf Polizisten kämen die Täter zu oft ohne Konsequenzen davon, sagte Reul der Zeitung.

„Vorschnelle Beurteilungen - insbesonde... [mehr]

Veröffentlichung | 11.11.2017

Ratssitzung Nörvenich: Erstmals ein ausgeglichener Haushalt
FDP Fraktionsvorsitzende Ingola Schmitz:„Wenn die Zinsen steigen, steuert unsere Gemeinde in den wirtschaftlichen Bankrott".

Nörvenich. Die Zahlen sind zwar immer noch nicht rosig, trotzdem erlebten die Ratsmitglieder in Nörvenich bei ihrer jüngsten Sitzung am Donnerstag fast schon eine historische Stunde: Zum ersten Mal seit mehr als zwei Jahrzehnten legt die Verwaltung einen ausgeglichenen Haushalt vor – mit einem knappen Plus von gerade einmal 16.000 Euro. Grundsteuer B in sechs Jahren verdoppelt

Mit dem Entschluss... [mehr]

Veröffentlichung | 09.11.2017

Grüne fordern mehr Ökostrom: Widerstand im Stadtrat
Die Grünen fordern, dass die Stadt nur noch Ökostrom bezieht. FDP und SPD wehren sich

Foto dpa.

Eschweiler. Wenn im Rathaus die Lampen angehen und die Rechner rattern, kommen 70 Prozent des dafür eingesetzten Stroms aus konventionellen Kraftwerken. 30 Prozent sind Ökostrom.

Nicht nur für die Grünen ist dies in Zeiten der Energiewende nicht mehr der richtige Mix: Die Grünen beantragten jetzt, den seit 2012 geltenden Vertrag bis Ende des Jahres zu kündigen und – bei einjähriger Kü... [mehr]

Veröffentlichung | 06.11.2017

FDP OV Nörvenich: „Bürgerinnen und Bürgern aktiv zuhören – Herausforderungen annehmen“

Nörvenich.Am 30.10. 2017 kamen die Mitglieder des FDP Ortsverbandes Nörvenich zum ordentlichen Ortsparteitag zusammen. Die Vorsitzende Ingola Schmitz eröffnete die Sitzung

und zog Bilanz. Schmitz erklärt gegenüber der Versammlung, dass die FDP in Nörvenich

entschlossen sei, ihren bisher eingeschlagenen politischen Weg weiterzuverfolgen und Politik mit Blick auf die Menschen in Nörvenich zu mac... [mehr]

Veröffentlichung | 24.10.2017

„10-H“ - Bayrischer Verfassungsgerichtshof bestätigt 10 H Regelung
Der renommierte Verfassungsrechtler und juristische Windkraftexperte Prof. Michael Elicker schätzt das Münchner Urteil als „Signal in andere Richtung ein“.

Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat entschieden, dass der Abstand eines Windrades zur nächsten Siedlung mindestens das Zehnfache seiner Höhe betragen muss.

Die Länder seien nicht dazu da, Windkraftanlagen durchzusetzen. „Das immer wieder zu hörende Argument, der Windenergie muss Raum gegeben werden, stimmt so nicht. Mir scheint zwar unausgesprochen aber doch die Auffassung der Richter dahin... [mehr]

Veröffentlichung | 13.10.2017

RWE Power legt neue Abbauplanung vor
Die Abbaufläche des Tagebaus Garzweiler II wird rund zehn Quadratkilometer kleiner

Holzweiler muss von der Umsiedlung ausgenommen werden. Das war im Kern die Forderung der alten NRW-Landesregierung, die sie im Sommer 2016 in ihrer Leitentscheidung zum Tagebau Garzweiler II aufgestellt hat. Heute (Freitag, 13. Oktober) hat Michael Eyll-Vetter, Leiter der Tagebauentwicklung bei RWE Power, dem Braunkohlenausschuss bei einer Klausurtagung in Inden den Entwurf der geänderten Abbau- u... [mehr]

Diese Website ist Barrierefrei programmiert. Es ist möglich, dass sie einen Browser nutzen,
der diese Art der Programmierung nicht unterstützt. Bitte haben Sie Verständnis.
Wir empfehlen Ihnen die Nutzung des kostenlosen Browsers Firefox von Mozilla.